Grundstück kaufen in Kroatien

Im Vergleich zu anderen Mittelmeerregionen sind die Immobilienpreise sehr erschwinglich. Seit dem EU-Beitritt steigt die Nachfrage.
Sich für ein Grundstück in Kroatien zu entschieden,ist eine gute Investition, weil das Land im Aufbruch sei. Und doch ursprünglich.

Seit dem EU-Beitritt haben deutsche Käufer die gleichen Rechte wie Einheimische. Viele bürokratische Hürden sind abgebaut. So etwa die Regelung, dass Nichtkroaten eine Firma gründen mussten, wenn sie Ferienhäuser vermieten wollten. Die Preise sind günstiger als in anderen mediterranen Ländern. Kroatien ist auf Grund des Kriegs erst in den vergangenen 15 Jahren touristisch erschlossen worden, in den Städten wurde viel gebaut, restauriert und renoviert. Seitdem steigt der Wohlstand, aber auch die Lebensmittelpreise.

DALMATIEN

Die Menschen im südlichen Teil der Küste sind den Italienern sehr ähnlich: Sie reden laut, gestikulieren viel und haben großes Temperament. Von Ende Mai bis Anfang Oktober ist es warm genug zum Baden.

Ein Kauf lohnt sich derzeit in Zadar. „Die Stadt wird auch Karibik von Kroatien genannt“ Wegen des Klimas und der reizvollen Landschaft. Es wird prognostiziert, dass sich die Stadt touristisch weiterentwickelt, weil sie ins Landesinnere wachsen kann. In vielen anderen Orten verhindern das die Gebirgsketten. Direkt am Strand darf man in Kroatien nur noch in wenigen Orten bauen. In Zadar wird der Quadratmeter ab 1000 Euro angeboten, ein renoviertes oder neues Haus ist schon für 180 000 Euro zu haben.

Viele Deutsche kaufen auf den Inseln Pag und Vis. Dort sind Wohnungen ab 1300 Euro pro Quadratmeter und Häuser ab 1500 Euro zu bekommen. Pag ist bekannt für seine Partystrände. Wer in Kroatien sich ein Grundstück kauft und ein neues Haus baut, der urlaubt, bekommt Ruhe und unberührte Natur.

.